Deutsche Gesellschaft für
Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e.V., Bonn

  • APKO: AG Plastische, rekonstruktive und ästhetische Kopf-Hals-Chirurgie der DGHNOKHC



APKO Preis

Die Arbeitsgemeinschaft Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Kopf-Halschirurgie (APKO) der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie verleiht seit 2006 jährlich den "APKO-Preis" für hervorragende Leistungen auf den Gebieten der klinisch-wissenschaftlichen oder experimentellen plastischen Gesichtschirurgie.

Der Preis besteht aus einer dekorativen, für diesen Zweck gestalteten Kleinplastik und ist zusätzlich mit 500,- Euro dotiert.

Der jeweilige Preisträger wird im Rahmen der Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie bekanntgegeben. Verliehen wird der Preis im Rahmen der jährlich stattfindenden APKO-Workshops in Frankfurt.

Richtlinien

  • Herausragende Originalarbeit in einer national oder international anerkannten Fachzeitschrift (peer reviewed)
  • Das Datum der Veröffentlichung muß innerhalb von 2 Jahren vor dem Datum der Einreichung zur Preisvergabe liegen.
  • Die Arbeit sollte einen eindeutigen Bezug zu plastischen, rekonstruktiven oder ästhetischen Operationen der Kopf-Halsregion haben
  • Die Arbeit kann wissenschaftliche, operative oder klinisch-praktische Thematik betreffen
    Teilnahmeberechtigt sind alle Mitglieder der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie
  • Der Preis wird in der Regel an eine Einzelperson vergeben, die auch federführend für eine Gruppe stehen kann (ggf. bei mehreren Autoren in der Regel der Erstautor)


Einreichung der Unterlagen

Der Einsendeschluss ist der 30. März 2014.

Einzureichen ist die Arbeit in fünffacher Ausfertigung zusammen mit einem kurz gefassten Lebenslauf des Autors an den stellv. Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft für plastische, rekonstruktive und ästhetische Kopf-Hals-Chirurgie der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie:

Herrn Prof. Dr. A. Berghaus
HNO-Klinik der LMU, Klinikum Großhadern
Marchioninistr. 15
81377 München