Deutsche Gesellschaft für
Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e.V., Bonn

  • APKO: AG Plastische, rekonstruktive und ästhetische Kopf-Hals-Chirurgie der DGHNOKHC



Herzlich Willkommen


Die APKO ist eine Arbeitsgemeinschaft der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e.V., Bonn.

Zu ihren Aufgaben zählen u.a.

  • die beratende, ggf. auch ausführende Funktionen in der Weiter- und Fortbildung der Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde
  • die Förderung wissenschaftlicher und angewandter Aktivitäten
  • die Einwerbung und Ausschreibung von Preisen und Stipendien
  • die Festigung und Weiterentwicklung der plastisch-rekonstruktiven Kopf- und Halschirurgie innerhalb der Hals-Nasen-Ohrenheilkunde
  • die Gestaltung und Organisation von Beiträgen im Rahmen der Jahresversammlungen der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie


Aktuelles

APKO-Tagung: 25. Januar 2020

Sheraton Frankfurt Airport Hotel + Conference Center

Der APKO-Vorstand lädt Sie herzlich zum Workshop 2020 ein, einem breit gefächerten Erfahrungsaustausch plastisch interessierter Kopf-Hals-Chirurgen.

Der Workshop am Samstag, den 25. Januar 2020 widmet sich am Vormittag der Therapie von Hauttumoren. Hierbei sollen sowohl plastische-rekonstruktive Aspekte als auch die Leitlinien-gerechte medikamentöse Therapie näher beleuchtet werden.

Ein zweiter Schwerpunkt ist wie jedes Jahr die Nasenchirurgie. Als internationalen Gastredner konnten wir für den kommenden Workshop Carlos Neves aus Lissabon gewinnen. Prof. Gubisch wird über seine breite Erfahrung in der Revisionschirurgie berichten. Daneben widmen sich einige Vorträge den verschiedenen Aspekten der rekonstruktiven Nasenchirurgie.

Das Rundtischgespräch mit Falldemonstrationen mit unseren Experten schließt das Programm ab und bietet sehr gute Möglichkeiten für einen offenen, kollegialen Austausch.

Das finale Programm finden Sie hier . Wir freuen uns darauf, Sie am 25. Januar 2020 in Frankfurt begrüßen zu können!

Ihr APKO-Vorstand